Elektromüll vermeiden

Am Samstag wurde eine Hörbildersendung von Monika Kalcsics in Ö1 wiederholt, hier ein Zitat aus oe.orf.at:

verwenden statt verschwenden

Wegwerfgesellschaft runderneuert
Feature von Monika Kalcsics

Nur 20 Prozent des weltweiten Elektroschrotts werden recycelt, weshalb Rohstoffe wie Gold, Silber, Kupfer oder Platin verloren gehen. Obwohl Österreich eines der dichtesten Sammelnetze für Elektroschrott in ganz Europa hat, wird weniger als die Hälfte davon korrekt entsorgt, der Rest landet im Hausmüll. Der Elektrogeräteabfall ist der am schnellsten wachsende Abfallbereich. Weltweit fallen pro Jahr rund 45 Millionen Tonnen Elektroschrott an.

Reparieren und weiterverwenden statt entsorgen

Bringen Sie Ihr Gerät zu uns zur Reparatur, wir kümmern uns auch um sehr alte Geräte und defekte Lautsprecher. Wir tauschen Tonabnehmersysteme und CD-Laser. Mit modernen Bauteilen klingen die Geräte oft wieder wie neu. Es können auch neuere, bessere Bauteile verwendet und so klangliche Verbesserungen erreicht werden. Sollte keine Hilft mehr möglich sein, dann entsorgen wir Ihr Gerät fachgerecht.

Nachhaltig entwickelte Geräte

Schon um unsere Geräte einfach und schnell herstellen zu können, achten wir bei der Entwickelung, dass sie leicht zu warten sind. Die eingesetzten Materialien sind einfach und hochwertig und vielfach wiederzuverwerten: Gehäuse, Netztransformator und Ausgangsübertrager haben keine Ablaufdaten. Ein komplett neuer Verstärker kann im alten Gehäuse mit den vorhandenen Trafos aufgebaut werden. Die Lebensdauer der Geräte ist vergleichsweise sehr lang, wie kürzlich ein Service unseres ersten Röhrenverstärkers (das Beitragsbild zeigt ihn) Baujahr 2002 zeigte. Es waren lediglich die Röhren verbraucht und zu ersetzen.

0 Kommentare zu “Elektromüll vermeiden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.