MC-System: Was bringt ein Übertrager?

Dazu schauen wir uns als erstes das MC-Tonabnehmersystem an: es gibt MC-System mit über 1mV Ausgangssignal (üblicherweise bei 1000 Hz, 5cm/sec, aus der Ortofon-Spezifikation zum SPU N) zu kaufen, aber am begehrtesten sind die sogenannten Low-Output MC-Systeme mit 0,3mV Ausgangssignal oder weniger wie z.B. das Ortofon SPU N mit 0,2mV Ausgangssignal. Der Beweggrund dafür ist klar, man möchte möglichst wenig bewegte Masse, um der Spur möglichst gut folgen zu können und auch die Abnützung zu minimieren. Der eingehandelte Nachteil ist aber, dass der Rauschabstand des Phonoteils gleich viel kleiner wird wie die Verstärkung größer. Das ist einerseits durch das Eigenrauschen des Tonabnehmers bedingt, andererseits durch jenes der elektronische Bauteile (Widerstände, Transistoren oder Röhren) im Phonoteil. Nachlesen kann man das in beliebigen Detail in Douglas Self – Electronics For Vinyl. Auf Seite 157 findet man eine interessante Tabelle über das Rauschen eines theoretischen MM-Abtasters mit 610 Ohm/470mH Generatorimpedanz bzw. -induktivität. Ein theoretisches, völlig rauschfreies Phonoteil hätte damit einen Rauschabstand von -81,8dB, das ist gleichzeitig der besten erreichbare Rauschabstand mit einem derartigen MM-Abtaster. Ein optimales Phonoteil mit dem besten untersuchten Operationsverstärker erreicht noch -78,9dB. Unser kiss phono ist laut LP-Test ganz nahe am theoretischen Optimum durch die optionale Akku-Stromversorgung.

Will man mit dem SPU N aus dem Beispiel oben nach dem Phonoteil eine Ausgangsspannung vergleichbar mit einem typischen MM-System (ca. 5mV) erreichen, dann muss das Phonoteil 25fach mehr verstärken. Der Rauschabstand sinkt entsprechend, in leisen Passagen hört man das Rauschen aus dem Phonoteil, nicht das Rillengeräusch. Feine Details sind nicht mehr zu hören.

Ein Übertrager ist ein nahezu rauschfreies Bauteil und kann sehr natürlich und störungsfrei klingen, wenn der Hersteller seine Hausaufgaben gut gelöst hat. Der Übertrager muss sehr breitbandig sein und keinerlei Resonanzen im oder nahe des Übertragungsbereich haben. Die Konstruktion darf keine eigenen Masse- oder Brummprobleme machen und muss gut gegen Einstreuungen geschirmt sein. Wir haben mit dem MK Analogue Übertrager einen MC-Übertrager für sehr leise MC-Systeme in Vertrieb genommen. Die Kombination vom Ortofon SPU N mit diesem Übertrager und einem sehr rauscharmen Phonoteil wie unser kiss phono überrascht, es werden vorher nicht gehörte Details wiedergegeben und man hört nur die Vinyl-Geräusche bei der Abtastung, kein Phonoteilrauschen. Gerne führen wir das vor!

0 Kommentare zu “MC-System: Was bringt ein Übertrager?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.